Mittwoch, 20. Dezember 2017

Winter is coming

Schon vor unserem Zwischenseminar und Urlaub hatte er sich angekündigt: der bitterkalte Winter. Vom einen auf den anderen Tag wurden die Kinder in Mützen und Pollunder gesteckt, die Schule begann später und eine kalte Dusche am Morgen vertrieb nicht mehr halb so viele Sorgen, wie noch vor ein paar Wochen. Dann kam unser dreiwöchiger Aufenthalt im warmen Südindien und als wir schließlich wieder in Delhi aus dem Flugzeug stiegen, schlug uns die kalte, nordindische Luft gnadenlos ins Gesicht. Der Kälte trotzend machten wir uns zwei Tage später auf ins Himalaya. Dort werden wir die nächsten drei Wochen in einer kleinen Schule verbringen.

Eigentlich ist die Kälte ja gar nicht schlimm. Nachdem man draußen war, kann man sich im Haus aufwärmen, fröhlich aus der warmen Stube hinaus schauen und sich freuen, dass man gerade nicht draußen ist... jedenfalls in Ländern, in denen die Häuser Heizungen haben. Hier ist es im Haus genauso, wenn nicht noch kälter als draußen und wir laufen meistens in eine Fließdecke gewickelt rum und Socken in Flip-Flops sind für uns längst keine Peinlichkeit mehr.

Aber zum Glück haben wir einen Lebensretter namens Boiler und damit immer, immer, immer heißes Wasser, dicke Decken, Thermounterwäsche und das allabendliche Badminton Spiel mit den Pfarrern um uns warm zu halten.

Und dass der Winter kommt, bedeutet ja auch, dass Weihnachten kommt. Und die Vorweihnachtszeit können wir dank liebevoll aus Deutschland geschickten Gutsle und Adventskalendern voll genießen!

hält kuschelig warm im eiskalten Zimmer
normales Büro-Outfit
Eine Notwendigkeit in Zeiten wie diesen


Adventskalender von Leos Mutti

Gutsle! Lecker!
Ein Stück Schoki versüßt jedes frühe Aufstehen


Wir wollen euch ja nicht neidisch machen, ABER

Keine Kommentare:

Kommentar posten