Samstag, 27. Januar 2018

Man gewöhnt sich an Alles!


Von Kulturschock kann nicht mehr die Rede sein. Wir haben uns in jeglicher Art an die indische Lebensweise angepasst.

Wir als Kumauni-Girls


Es fängt schon beim Straßenverkehr an. Die riskante fahrweise Vieler schockt uns schon lange nicht mehr und wenn wir anfangs fast einen Herzstillstand bei den Überholmanövern erlitten, bleiben wir jetzt völlig gelassen. Auch der Straßenlärm ist zu einer angenehmen Hintergrundsmusik geworden und das Fahrzeugdurcheinander der Straßen überqueren wir ohne mit der Wimper zu zucken.

Auch das Essen bereitet uns keine Probleme mehr. Wir sind richtig beleidigt wenn man für uns weniger scharf kocht, essen mit den Fingern und schaufeln uns 3 Löffel Zucker in den Tee. 

Inzwischen essen wir auch beherzt um sieben Uhr in der Früh unsere fettigen Nudeln oder Bohnensuppe, wohingegen wir in der ersten Zeit eher zum trockenen Brot griffen.




Ameisen Straßen durchs Bad und anderes wuselndes Getier als Dauerbesucher sind für uns vollkommen normal.

Wohingen mir die kurvigen Straßen im Himalaya anfangs noch sehr zusetzen ist jetzt von der Übelkeit keine Spur mehr und ich kann die wunderschöne Landschaft ganz und gar genießen.


Klopapier brauchen wir auf der Toilette auch nicht mehr und die 5 centimeter dünnen Matratzen kommen uns kuschelig weich vor.
Wir stehen jetzt auch total auf Kitsch und alles muss mit ganz viel Glitzer verziert werden.


An die Kälte hier im Moment werden wir uns allerdings nie gewöhnen und es bleibt uns nichts anderes als zu hoffen, dass es bald wärmer wird. Trotzdem haben wir uns dem Wintermodestil hier angepasst und gehen mit Wollsocken in Flip-Flops aus dem Haus. Geschlossene Schuhe sind, wie wir gelernt haben, hier nämlich nur eine Option für Männer. 


Auch wenn hier fast alle auf dem Gelände 3-4 h vor Schulbeginn aufstehen, um zu beten, lernen oder Sport zu machen, was im Sommer auch mal 4 Uhr morgens bedeutet, werden wir diesen Wahnsinn auch sicherlich nie übernehmen! Und das obwohl hier alle direkt neben der Schule leben..




Keine Kommentare:

Kommentar posten